Frau am Straßenbahn-Simulator
ORF
ORF
Chronik

Auch Bus- und Bimfahren bald als Nebenjob?

Die Wiener Linien bilden wieder U-Bahnfahrerinnen und -fahrer für Teilzeitdienste aus. Der nächste Kurs startet im Juli. Zusätzlich prüfen die Wiener Linien jetzt auch, das Teilzeitmodell auf Bus und Straßenbahn auszuweiten.

U-Bahnfahren als Nebenjob ist in Wien seit 2019 möglich. Pro Jahr werden zwölf neue Teilzeitfahrerinnen und -fahrer ausgebildet. Der diesjährige Kurs beginnt am 27. Juli. Er dauert drei Monate und findet in Vollzeit statt.

Laut Wiener Linien gibt es wieder viel mehr Bewerberinnen und Bewerber als verfügbare Plätze. Doch jetzt wird eine Ausweitung geprüft. „Momentan prüfen wir, da das Teilzeitprogramm für den U-Bahnbetrieb sehr erfolgreich ist, ob wir das auch auf Bus und Bim ausweiten können“, sagte Wiener Linien-Sprecherin Carina Novy gegenüber Radio Wien. Bis wann es eine Entscheidung gibt, stehe derzeit noch nicht fest.

Mindestens zwölf Stunden pro Woche

Die Fahrerinnen und Fahrer in Teilzeit müssen jedenfalls mindestens zwölf Stunden pro Woche fahren. Bei zwölf Stunden pro Woche liegt das Gehalt um die 700 Euro brutto plus Zulagen sowie einer Gratis-Jahreskarte. Die Teilzeitkräfte werden vor allem in den Stoßzeiten in der Früh und am Abend eingesetzt. Vor allem bei Studierenden sei der Teilzeitjob sehr beliebt, heißt es von den Wiener Linien.

Die angehenden Teilzeitfahrerinnen und -fahrer lernen technische Details zum Fahrzeug und den Strecken sowie den richtigen Umgang mit Kunden und bekommen Fahrpraxis.

Aktuell sind bei den Wiener Linien 43 U-Bahnfahrerinnen und -fahrer in Teilzeit im Einsatz. „Der Großteil davon hat die Ausbildung für Teilzeit-U-Bahn-Fahrerinnen und -fahrer absolviert, einige davon sind auch vom Stammpersonal“, so die Sprecherin.

Derzeit keine Teilzeit-Bewerbungen mehr möglich

Bewerbungen für Teilzeitjobs sind derzeit nicht möglich – die Wiener Linien informieren auf ihrer Website, wenn sie für den Kurs im kommenden Jahr wieder Interessierte suchen. Dringend gesucht werden derzeit Bus- und Bimfahrerinnen und -fahrer für eine Vollzeitanstellung.