Krankmeldung per Telefon
ORF
ORF
gesundheit

Feiertage: Ärztliche Versorgung gesichert

Die Weihnachtsfeiertage machen vor einer Grippeinfektion, einem fiebernden Kind oder einer Gallenkolik nicht Halt. Über die Feiertage kümmert sich der Wiener Ärztefunkdienst um die hausärztliche Versorgung. Notdienste für Kinder gibt es im AKH und SMZ-Süd.

Die Versorgung sei gesichert, obwohl es trotz der Grippewelle viele Ausfälle unter den Ärztinnen und Ärzten gibt, hieß es vom Wiener Ärztefunkdienst gegenüber Radio Wien. Über die Feiertage ist der Ärztefunkdienst rund um die Uhr unter der Nummer 141 erreichbar.

Offene Ordination in der Modecenterstraße

Für alle, die mobil sind, bietet sich die sogenannte offene Ordination im dritten Bezirk in der Modecenterstraße an. Die Wochenend- und Feiertagsordination des Ärztefunkdiensts ist vor einem Jahr von der Pillergasse im 15. Bezirk in die Modecenterstraße übersiedelt. Öffentlich ist diese gut erreichbar mit der U-Bahnlinie U3, Station Gasometer. Die Öffnungszeiten der Ärztefunkdienstordination sind an den Feiertagen und am 31. Dezember jeweils von 8.00 bis 20.00 Uhr. Die offene Ordination kommt einer klassischen hausärztlichen Ordination gleich.

Weiters gibt es die Allgemeinmedizinische Akutordination im AKH. Die AMA ist im Ambulanzbereich 6B, der tagsüber der Nachbehandlung von unfallchirurgischen Patienten dient. Hier handelt sich um eine Ordination für allgemeinmedizinische Akutfälle, die nicht wirklich ein Fall für die Notfallambulanz sind.

Kinderärztlicher Notdienst im AKH und SMZ Süd

Für die Versorgung kranker Kinder gibt es einen kinderärztlichen Notdienst der Ärztekammer. Weiters gibt es im AKH sowie im SMZ Süd – Kaiser-Franz-Josefspital eine kinderärztliche Ordination in den Räumen der Kinderambulanz – von 10.00 bis 18.00 Uhr.

„An allen Wochenenden sowie Feiertagen ist ein Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde tätig, um Kinder mit akuten leichten Erkrankungen, wie z.B. Erkältungen und Durchfallerkrankungen, zu versorgen“, so Raphaela Pammer von der Wiener Ärztekammer.