Mädchen spielen Karten
ORF
ORF
Soziales

„PowerLeo“ erhielt Integrationspreis

Das Empowerment-Programm „PowerLeo“ vom Samariterbund Wien hat den Integrationspreis des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) bekommen. Das Programm soll junge Frauen ermutigen, selbstbewusst ihren eigenen Weg zu gehen.

Rund 70 Mädchen nehmen an dem Programm, das es seit Februar 2023 gibt, teil. Das Programm richtet sich an Mädchen zwischen sechs und 14 Jahren aus sozial benachteiligten Familien. Sie sollen durch verschiedene Workshops, Veranstaltungen und Exkursionen ermutigt werden, ihren eigenen Weg zu gehen und ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Rundumpaket für Mädchen

Es sei ein Rundumpaket für Mädchen, erklärte Projektleiterin Pia Camus. „Wir fördern sie in ganz vielen verschiedenen Richtungen: Einerseits sportlich, andererseits auch kreativ, musisch, wir machen Bildungsberatung und Berufsberatung mit ihnen.“ Die Förderung zeige Wirkung, meinte Katharina Köberl von „PowerLeo“. „Es gibt einfach mehr mutige Mädchen.“

Projekt PowerLEO erhält Integrationspreis 2023

PowerLEO gibt es seit Februar 2023. Das Programm des Samariterbundes richtet sich an Mädchen zwischen 6 und 14 Jahren aus sozial benachteiligten Familien. Sie sollen durch verschiedene Workshops, Veranstaltungen und Exkursionen ermutigt werden, ihren eigenen Weg zu gehen.

Die Mädchen würden sich trauen, Fragen zu stellen, offener in die Welt zu gehen und sich gegenseitig zu unterstützen. „Da gibt es ganz viele Erfolgsgeschichten“, sagte Köberl. Diese Erfolge wurden am Montagabend ausgezeichnet mit dem Integrationspreis 2023 in der Kategorie „Stärkung von Frauen“.

Programm wird ausgebaut

Die Freude über den Preis ist groß, er zeigt den Organisatorinnen vor allem, „dass junge Mädchen mit Migrationshintergrund genauso eine Förderung brauchen“, meinte Köberl. Mit dem gewonnenen Preisgeld von 3.000 Euro möchte man das Programm weiter ausbauen.