Sendestudio
ORF/Thomas Jantzen
ORF/Thomas Jantzen
Medien

„Wien heute“ sendet aus neuem Studio

Sämtliche ORF-Landesstudios bekommen einen neuen, modernen Look. Den Anfang macht Wien: Ab 28. September ist das neue Sendestudio von „Wien heute“ in Betrieb. Die Studios sollen das Wohnzimmer für das jeweilige Bundesland werden – der neue Treffpunkt am Vorabend.

Starke Marken weiter stärken: Unter diesem Motto präsentiert sich nicht nur die „Zeit im Bild“ (ab 27. September) in einem veränderten Erscheinungsbild sowie die chronikalen Info-Magazine um 13.15 bzw. 17.05 Uhr – auch die „Bundesland heute“-Sendestudios erhalten einen neues Erscheinungsbild. Der Relaunch des Regionalstudios Wien ist der Auftakt einer umfassenden Neugestaltung aller neun Landesstudios des ORF.

Mehrere Schauplätze

Neue Möglichkeiten, neue Einstellungen, neue Positionen: Der Moderator oder die Moderatorin präsentiert Erklärgrafiken, ausdrucksstarke Bilder dominieren das Set, Gesprächspositionen mit Gästen im Stehen oder Sitzen. „Neben einer zeitgemäßen Modernisierung der Architektur gab es mehrere Anforderungen zur Erneuerung“, so ORF-Art-Direktor Michael Hajek. „Diese umfassen die Erweiterung des Settings für unterschiedliche Schauplätze, eine zusätzliche Präsentationsfläche für Erklärgrafiken und Elemente zur Individualisierung der einzelnen Studios.“

LED-Walls und Möbelobjekt im Zentrum

Architekt Christian Elgner entwarf dazu ein halbkreisförmiges Studio mit zwei LED-Walls und einem Möbelobjekt im Zentrum, das Gesprächspositionen für stehende oder sitzende Moderationen schafft. Die Individualität zeigt sich in einer flexiblen Ausstattung mit unterschiedlichen Color-Codes in der eingebauten Beleuchtung. „Neu“, so Hajek, „ist die Verwendung von warmen Farben und Holzapplikationen, die im Vorabend die Rolle der Landesstudios als regionale ‚Homebase‘ betonen sollen.“

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "‚Bundesland heute‘ ist mit heuer 56 Prozent Marktanteil und einer Reichweite von knapp 1,4 Mio. Seher/innen gemeinsam mit der ‚Zeit im Bild‘ die meistgesehene, tägliche Sendung des ORF. Jetzt setzen wir hier einen größeren Schritt, indem wir sagen, diese Sendungen bekommen ein neues Studio mit einem neuen Look, mit einem neuen Design. “

Sendestudio
ORF/Thomas Jantzen
Premiere für „Wien heute“ im neuen Studio

Bis Mai 2021 alle Landestudios im neuen Kleid

ORF-Wien-Landesdirektor Dr. Brigitte Wolf: „Nach mehr als acht Jahren und mehr als 3.000 Sendungen hat das bisherige ‚Wien heute‘-Studio seinen Dienst getan. Am 9. Jänner 2012 war die erste Sendung, am 15. August die letzte zu sehen, dann übersiedelte „Wien heute“ vorübergehend in ein Ersatzstudio im Funkhaus. Das neue Studio hat eine deutlich modernere Anmutung, was für das einzige Großstadtfernsehen des ORF besonders wichtig ist.“ In Wien geht das neue Studio rechtzeitig zur Wien-Wahl in Betrieb, mit der Besonderheit einer eigenen Interview-Ecke mit Stadt-Panorama – und mit Elisabeth Vogel als Moderatorin.

Aufbau Ersatzstudio
ORF
„Wien heute“ sendete während des Umbaus aus einem Ersatzstudio im Funkhaus

Wien ist aber nur der Anfang, bis Mai 2021 bekommen alle ORF-Landesstudios neue Sendestudios. Weiter geht es im Oktober mit dem Landesstudio Niederösterreich, es folgen das Burgenland, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Kärnten, Tirol und schließlich Vorarlberg.