Gleislücke am Hauptbahnhof geschlossen

Beim neuen Hauptbahnhof ist am Mittwoch ein Zwischenziel erreicht worden. Die Gleislücke zwischen dem Ostbahnhof und dem neuen Hauptbahnhof ist geschlossen. Die ersten Züge werden dort bereits im Sommer fahren.

Das erste durchgehende Gleis, ein Durchfahrtsgleis ohne Bahnsteig, ist am Mittwochvormittag fertiggestellt worden. Die Lücke zwischen Süd- und Ostbahn wurde damit geschlossen. Bisher fuhren die Züge auf zwei provisorischen Umfahrungsgleisen durch die Baustelle.

„Der neue Hauptbahnhof Wien ist das Gesicht der Bahnhofsoffensive der ÖBB und zugleich eines der größten Infrastrukturprojekte in Österreich. Heute wird mit dem Gleislückenschluss ein weiterer Meilenstein in Richtung wichtigster Schienenverkehrs-Drehscheibe in der Mitte Europas gesetzt“, so Franz Seiser, Vorstand ÖBB-Holding AG unmittelbar vor dem Lückenschluss.

ÖBB-Holding-Vorstand Franz Seiser und Projektleiterin Judith Engel beim "Gleislückenschluss" am Hauptbahnhof Wien
APA/Georg Hochmuth
Das erste durchgehende Gleis am Hauptbahnhof ist fertiggestellt

Der Baufortschritt ist von großer Bedeutung für die ÖBB. Denn durch den Lückenschluss bei den Gleisen ist die Südbahn mit der Ostbahn verbunden. Züge können so durch den neuen Hauptbahnhof durchgeschleust werden. Laut ÖBB werden die ersten regulären Züge bereits Anfang August - natürlich ohne Halt - diese neue Strecke durch den Hauptbahnhof benützen. Dabei handelt es sich um Schnellzüge, die beispielsweise zwischen München und Budapest verkehren - mehr dazu in Hauptbahnhof: Probe ab August.

Blick auf die Baustelle des Wiener Hauptbahnhofs im April 2012
APA/Georg Hochmuth
Die ersten regulären Züge sollen im August durch den Hauptbahnhof fahren

Bauarbeiten im Zeitplan

Insgesamt sei man mit den Bauarbeiten am neuen Hauptbahnhof voll im Zeitplan, hieß es von Seiten der ÖBB. Anfang Dezember soll der Ostbahnhof abgerissen werden und der neue Hauptbahnhof zum Teil in Betrieb gehen. Bis dahin werden vier Bahnsteige und die Anbindung an die Ostbahn fertig sein - mehr dazu in Hauptbahnhof im Zeitplan.

Blick auf die Dachkonstruktion über den Bahnsteigen des Hauptbahnhofes im April 2012
APA/Georg Hochmuth
Neuer Bahnhof nimmt immer mehr Gestalt an

Fahrgäste in Richtung Osten sind dann auch die ersten, die vom neuen Hauptbahnhof abreisen. Die Fertigstellung des Hauptbahnhofes ist für Ende 2014 geplant.

100 Kilometer Gleis und tausende Wohnungen

Derzeit arbeiten rund 500 Menschen an einer der größten Baustellen Europas. Bis 2014 sollen es aber insgesamt rund 2.000 werden, wenn es gilt, das Einkaufszentrum im Bahnhof einzurichten, die Stockwerke unterhalb des Bahnhofs fertigzustellen und Oberleitungen und Sicherheitstechnik zu verlegen. Bis zur kompletten Eröffnung im Dezember 2014 werden 100 Kilometer Gleis verlegt sein.

Rund um den Bahnhof entsteht zudem ein neues Stadtviertel mit Büro- und Wohnkomplexen. Tausende Wohnungen, ein Bildungscampus und ein Einkaufszentrum mit etwa 100 Geschäften sind geplant. Die Gesamtkosten dafür sollen rund vier Milliarden Euro betragen. Der Bahnbau soll mit etwa 987 Millionen zu Buche schlagen, die Stadt Wien investiert rund 500 Millionen.

Link:

Werbung X