Neue Sitzmöbel für Mariahilfer Straße

Die Mariahilfer Straße Neu nimmt für den Testbetrieb langsam Gestalt an: Nachdem bereits der Großteil der Bodenmarkierungen entfernt wurde, ist Freitagmittag mit der Aufstellung der neuen Sitzmöbel begonnen worden.

An drei Standorten entlang der Straße- sie befinden sich alle im Bereich der künftigen Begegnungszonen - laden speziell für die Shoppingmeile entworfene Teile zum Ausrasten und Herumsitzen ein. Zu finden sind die neuen Sitzgruppen, die teils erst kommende Woche fertiggestellt werden, auf Höhe Theobaldgasse, vor dem Kaufhaus Peek & Cloppenburg und im Abschnitt zwischen Schottenfeldgasse und Kaiserstraße.

Sitzbänke auf der Mariahilfer Straße
APA/Fohringer

Das neue Verkehrskonzept für die gut eineinhalb Kilometer lange Einkaufsstraße startet am 16. August in den Morgenstunden. Die Abschnitte zwischen Getreidemarkt und Kirchengasse sowie zwischen Andreasgasse und Kaiserstraße werden zu Begegnungszonen - mehr dazu in Mariahilfer Straße: Maßnahmen im Überblick.

Dazwischen wird es eine Fußgängerzone mit Radfahrerlaubnis geben. Die Probephase soll einige Monate dauern. Danach wird evaluiert und eventuell geändert. Gröbere Umbauten werden erst nächstes Jahr erfolgen. Insgesamt wurde mehr als zwei Jahre über das Prestigeprojekt diskutiert - mehr dazu in Mariahilfer Straße: Von der Idee zur Fuzo.

Werbung X