Karlskirche erneut mit Farbe beworfen

Die Wiener Karlskirche in Wieden ist erneut beschädigt worden. Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Sonntag mehrere mit Farbe gefüllte Luftballons gegen die Fassade geworfen. Die Schadenshöhe ist laut Polizei bisher nicht bekannt.

Kurz vor Mitternacht wurde die neuerliche Beschädigung der Karlskirche von Zeugen entdeckt. Erst Anfang Mai war die Kirche durch Schriftzüge und Farbkleckse verunstaltet worden - mehr dazu in Karlskirche: Reinigung um 13.000 Euro.

Dieses Mal wurde die Fassade und eine Engelsstatue im Eingangsbereich durch graue Farbe verunreinigt. „Die Kirche ist mit mehr als zehn Luftballons, die mit Farbe gefüllt waren, beworfen worden“, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Hinweise auf das Motiv wurden laut Keiblinger nicht hinterlassen: „An der Kirche finden sich weder andere Beschädigungen noch Schmierereien.“

Polizei hat noch keinen konkreten Hinweis

Aufgrund der großen Zahl an Farbklecksen schließt die Polizei nicht aus, dass die Luftballons von mehreren Personen geworfen wurden. Einen konkreten Hinweis auf den oder die Täter gibt es noch nicht. Auch ein Zusammenhang mit der Sachbeschädigung Anfang Mai kann derzeit noch nicht geschlossen werden, sagte Keiblinger. Die Höhe des Schadens sei derzeit noch nicht bekannt.

Werbung X