U4-Stadtpark: Zweiter Bahnsteig gesperrt

In der U4-Station Stadtpark ist ab heute der Bahnsteig in Richtung Heiligenstadt gesperrt. Wegen Bauarbeiten ist das Ein- und Aussteigen in dieser Fahrtrichtung für mehrere Monate nicht möglich. In Richtung Hütteldorf ist wieder offen.

Das rund 115 Jahre alte denkmalgeschützte Stationsgebäude von Otto Wagner wird seit Ende November 2015 von Grund auf erneuert. Während der Sanierung werden neben den Bahnsteigen auch die Dachkonstruktion sowie die Stiegen erneuert. In Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt werden originalgetreue Fliesen verlegt, um das Erscheinungsbild des historischen Jugendstilgebäudes zu erhalten - mehr dazu in Station Stadtpark wird generalsaniert (wien.ORF.at; 16.11.2015).

U4-Modernisierung als Großprojekt

Die Integration eines taktilen Leitsystems hilft sehbehinderten Menschen bei der Orientierung im Öffi-Netz. Zudem werden weitere Kameras zur Videoüberwachung eingebaut. Die Generalsanierung der U4-Station Stadtpark ist Teil des Projekts NEU4, der größten Modernisierung in der Geschichte der Wiener U-Bahn - mehr dazu in Wiener Linien bauen Videoüberwachung aus.

Empfohlene Ausweichrouten

In Richtung Hütteldorf wurden die bisherigen Bauarbeiten abgeschlossen und die Fahrgäste können wieder ein- und aussteigen. In Richtung Heiligenstadt ist der Bahnsteig gesperrt. Als alternativen Weg empfehlen die Wiener Linien den Fahrgästen eine Station weiter zur Landstraße zu fahren und dort den Zug zurück Richtung Hütteldorf zu nehmen. Denn dieser hält in der Station Stadtpark.

Auch zu Fuß gehen ist eine Möglichkeit. Die benachbarten U4-Stationen Karlsplatz und Landstraße sind rund 700 bzw. 500 Meter entfernt, die U3-Station Stubentor rund 600 Meter. In wenigen Gehminuten ist die Station Stadtpark auch von der Station Weihburggasse der Linie 2 oder vom Schwarzenbergplatz aus zu erreichen, der von den Linien 2, 71 und D angefahren wird.

Links:

Werbung X