Ludwig bei Wählervertrauen vor Häupl

Die interne Krise in der Wiener SPÖ wirkt sich offenbar auch auf die Beurteilung der Stadtpolitiker aus. Im Vertrauensindex von APA und OGM hat Bürgermeister Häupl seine bisherige Führungsposition an Stadtrat Ludwig verloren.

Häupl (SPÖ) büßte demnach im Vertrauensindex elf Punkte ein und hält nun bei einem Wert von plus sieben Punkten. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ), der ja als aussichtsreichster Nachfolger von Häupl gehandelt wird, legte demnach um zwei Punkte zu und führt den Index nun mit plus 15 Punkten an.

Im aktuellen APA/OGM-Vertrauensindex werden die Werte mit der letzten Erhebung im September 2015 zu Beginn des damaligen Gemeinderats-Wahlkampfs verglichen.

Auch Neo-Stadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) erreichte mit acht Punkten einen höheren Wert beim Wählervertrauen als Häupl. Umwelt-Stadträtin Ulli (SPÖ) Sima kam auf plus sechs Vertrauenspunkte. Laut OGM-Geschäftsführer Wolfgang Bachmayer sind die Verschiebungen „sicher durch den SP-internen Führungsstreit zu erklären, aber die Vertrauensverluste von Michael Häupl haben schon viel früher begonnen“. Schon 2015 verlor Häupl im Vergleich zu 2010 um elf Punkte, 2005 erreichte der Bürgermeister noch einen Spitzenwert von plus 45 Punkten.

Vertrauen in Wiens Politiker
APA/Margret Schmitt

„Hoher Vertrauensverlust der Politspitzen“

Noch stärker als beim amtierenden Bürgermeister und SPÖ-Chef fallen die Vertrauensverluste bei der Grünen Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou aus. Sie verlor gegenüber 2015 gleich 16 Punkte und stürzte mit minus 29 auf den letzten Platz in der Vertrauenspyramide ab.

„Damit verlieren die beiden Wiener Politspitzen am meisten Vertrauen von allen Wiener Politikern, was die hohe Unzufriedenheit der Wiener Bevölkerung mit der Stadtpolitik recht deutlich illustriert“, so Bachmayers Resümee.

Minus auch bei Oppositionschefs

Ebenfalls im Minusbereich bewegen sich die Chefs der anderen Oppositionsparteien. Beate Meinl-Reisinger von den NEOS kam auf minus elf, Gernot Blümel von der ÖVP auf minus zwölf und Heinz-Christian Strache, der nicht nur die Bundes-FPÖ, sondern auch die Wiener Freiheitlichen anführt, auf minus 13 Punkte. Gegenüber 2015 konnte Strache aber um vier Punkte zulegen.

Für den Vertrauensindex von APA und OGM wurden am 11. und 12. April 500 Wiener ab 16 Jahren online befragt, ob sie den einzelnen Politikern vertrauen oder nicht (maximale Schwankungsbreite: 4,5 Prozent). Der dabei erhobene Wert für die Politiker ergibt sich aus dem Saldo aus „habe Vertrauen“ und „habe kein Vertrauen“.

Link:

Werbung X