Deutsche Katjes-Gruppe steigt bei Manner ein

Der deutsche Süßwarenhersteller Katjes ist bei der Wiener Traditionsfirma Manner eingestiegen. Die internationale Beteiligungsgesellschaft der Gruppe hat 5,7 Prozent an der börsennotierten Josef Manner & Comp. AG erworben.

Die Katjes International GmbH & Co. KG hat den 5,7 Prozent-Anteil (107.755 Aktien) vom polnischen Süßwarenproduzenten Wawel S.A. übernommen. Den Rest hält weiterhin das sogenannte Manner-„Syndikat“, bestehend aus der Privatstiftung Manner, der Andres Holding und den Anteilen des verstorbenen Carl Manner, die derzeit in der Verlassenschaft sind.

„Manner dient als Beispiel und Inspiration für nachhaltige Markenführung“, so der Geschäftsführende Gesellschafter bei Katjes International, Tobias Bachmüller.

Nettoumsatz von rund 200 Mio. Euro

Österreichs größter Süßwarenproduzent Manner, der 1890 gegründet wurde, erzielte 2016 einen Nettoumsatz von rund 200 Mio. Euro. Zur Produktfamilie gehören neben den klassischen Neapolitaner Schnitten mit Haselnusscreme unter anderem auch die Marken Casali (Rum-Kokos Kugeln und Schoko-Bananen), Napoli (Dragee Keksi) sowie die Mozartkugeln von Victor Schmidt und Ildefonso.

Zur internationalen Katjes-Gruppe gehören die fünf Gesellschaften Lutti Frankreich, Continental Sweets Belgium, die deutschen Gesellschaften Piasten und Dallmann sowie die niederländische Festivaldi.

Links:

Werbung X