NR-Wahl: Weniger Wahlberechtigte in Wien

In Wien dürfen bei der Nationalratswahl am 15. Oktober insgesamt 1,154.184 Menschen ihre Stimme abgeben. Das sind um rund 2.700 Personen weniger als bei der letzten NR-Wahl im Jahr 2013.

Diesmal haben exakt 610.401 Frauen und 543.783 Männer die Möglichkeit, einen Stimmzettel bzw. eine Wahlkarte auszufüllen, teilte das Büro des zuständigen Stadtrats Andreas Mailath-Pokorny (SPÖ) mit. In der Gesamtzahl der Wahlberechtigten sind auch 14.600 Auslandsösterreicher enthalten. Am Wahltag stehen den Wienern 1.493 Wahllokale zur Stimmabgabe zur Verfügung. Etwa die Hälfte davon ist barrierefrei. Alle Wahllokale haben von 7.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Frau geht in Wahllokal
APA/Oczeret
Rund 2.700 Wahlberechtigte weniger in Wien als 2013

Wahlkarten erst ab Mitte September

Von den insgesamt 183 Abgeordneten werden 33 von den wahlberechtigten Wienerinnen und Wienern gewählt. Insgesamt 13 Listen treten an.

Wahlberechtigte Personen, die am Wahltag, dem 15. Oktober 2017, nicht im zuständigen Wahllokal wählen können, haben mit einer Wahlkarte die Möglichkeit, in einem beliebigen Wahlkarten-Wahllokal in ganz Österreich oder per Briefwahl im In- und Ausland ihre Stimme abzugeben. Wahlkarten können erst ab Mitte September 2017 ausgestellt und versendet werden, da erst zu diesem Zeitpunkt die Wahlvorschläge und die Stimmzettel für die Nationalratswahl 2017 vorliegen.

Links:

Werbung X