November im Zeichen der Männergesundheit

Männer sterben im Schnitt 5,3 Jahre jünger als Frauen. Schuld daran: ein ungesünderer Lebensstil, höhere Risikobereitschaft und weniger Prävention. Im November widmet sich die Wiener MedUni deshalb speziell der Männergesundheit.

Männer in Wien haben eine Lebenserwartung von rund 78 Jahren - die der Frauen liegt bei etwa 83 Jahren. Die Gendermedizinerin Alexandra Kautzky-Willer sieht zwei Ursachen für diesen Unterschied. „Es liegt sowohl an der Biologie als auch am Lebensstil. Aber mehr sogar am Verhalten als an der Biologie.“

Mehr Alkohol und Tabak

So haben Männer zum Beispiel einen ungesünderen Lebenswandel: Sie trinken und rauchen im Schnitt mehr als Frauen. Die häufigste Todesursache bei jungen Männern ist Krebs, insgesamt führen allerdings Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Über diese Risikofaktoren, Prostata-Krebs und auch psychische Gesundheit wird heute bei der Veranstaltung „Bleib gesund, Mann!“ an der Medizinischen Universität im AKH gesprochen. Es folgt im November ein ganzer Monat voller Veranstaltungen rund um das Thema Männergesundheit.

Link:

Werbung X