Kern ohne Favoriten für Häupl-Nachfolge

Am Sonderparteitag der Wiener SPÖ fällt am Samstag die Entscheidung, wer Nachfolger von Bürgermeister Michael Häupl wird. Bundesparteichef Christian Kern hält sowohl Michael Ludwig als auch Andreas Schieder für geeignet.

Am Rande einer Protestaktion der SPÖ gegen das Ende der „Aktion 20.000“ - mehr dazu in SPÖ protestiert gegen Sozialabbau - sagte Kern, er erwarte am Sonderparteitag der Wiener SPÖ „lebhafte Diskussionen“. Es sei „schwer zu sagen, wer die Nase vorne haben wird“, sagte Kern im Hinblick auf die beiden Kandidaten Andreas Schieder und Michael Ludwig.

Sandra Frauenberger und Christian Kern bei Protestaktion gegen Stopp der Aktion 20.000
APA/Herbert Pfarrhofer
Sandra Frauenberger und Christian Kern

Gerüchte, dass er Ludwig überzeugen wollte, den derzeitigen Parlamentsklubchef Schieder im Fall einer Niederlage in sein künftiges Regierungsteam als Finanzstadtrat aufzunehmen, bestätigte Kern so nicht: „Die Zeitungslektüre ist oft sehr erkenntnisreich, selbst lese ich auch immer wieder neue Dinge, die ich angeblich gemacht hab“, aber „das ist falsch“.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

SPÖ-Parteichef Kern

Kern: „SPÖ Wien soll sich als Team verstehen“

Er habe mit Ludwig und Schieder Gespräche geführt, dass es „wichtig ist, dass man danach die Hand ausstreckt“ und inhaltliche wie personelle Lösungen suche.

Sein Anliegen sei ein ruhiger Prozess, und „dass wir zusammenfinden, dass sich die SPÖ Wien als Team versteht“, erklärte Kern. Darauf werde er auch danach drängen. Wichtig sei, dass es einen „Ausgleich zwischen den handelnden Personen gibt, und ich halte sowohl Andreas Schieder als auch Michael Ludwig für hervorragend geeignet für diese Aufgabe“.

Frauenberger: „Sehr fairer Wettbewerb der Ideen“

Die Wiener Gesundheitsstadträtin Sandra Frauenberger ortete einen „sehr, sehr fairen Wettbewerb der Ideen“. Das Ergebnis am Parteitag könnte schon knapp werden, sie hoffe aber weiterhin auf Schieder. An Personalspekulationen beteilige sie sich nicht. „Andreas Schieder ist auf jeden Fall ein guter Mann - überall am Spielfeld.“

981 Delegierte entscheiden am Samstag über die Nachfolge von SPÖ-Wien-Chef Michael Häupl - und damit auch, wer nächster Bürgermeister wird. Die beiden Kandidaten buhlen intensiv um die Gunst der Delegierten - mehr dazu in Häupl-Nachfolge: Buhlen um Delegierte.

Link:

Werbung X