15 Rodelhügel für Winterfans

Der Winter hat auch in der Stadt Einzug gehalten und damit können sich Rodelfans auf auf insgesamt 15 Hügeln in der Stadt austoben. Im Prater kann sogar bis 21.00 Uhr bei Fluchtlicht gerodelt werden.

In 15 Parkanlagen gibt es kleinere und größere Hügel und Hänge, die sich zum Rodeln eignen. Diese wurden vom TÜV Austria laut Stadt Wien auf ihre Sicherheit hin geprüft.

Rodeln bis 21.00 Uhr bei Flutlicht

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt kommt zudem die Beschneiungsanlage der Wiener Stadtgärten auf der Jesuitenwiese im Prater zum Einsatz. Je nach Schneequalität bietet der zehn Meter hohe Rodelhügel eine 30 bis 60 Meter lange Abfahrt bis 21.00 Uhr. So lange bleibt die Flutlichtanlage aufgedreht.

Rodeln
Stadt Wien/Philipp Knoll

Als zusätzliches Service verleihen die Kinderfreunde im Prater Rodeln gegen einen Pfandeinsatz und schenken heißen Tee aus. An folgenden Termine sind die Kinderfreunde Leopoldstadt vor Ort auf der Jesuitenwiese: 19. und 26. Jänner 2013, 2. Februar und in den Semesterferien vom 4. bis 9. Februar 2013, jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr.

Die Wiener Rodelhügel

  • Prater-Jesuitenwiese (Beschneiungsanlage)
  • Stadtpark/Kinderpark
  • Schweizergarten
  • Alois-Drasche-Park
  • Einsiedlerpark
  • Alfred-Grünwald-Park
  • Arne-Carlsson-Park
  • Kurpark Oberlaa/Parkmitte
  • Luise-Montag-Park
  • An den Eisteichen gegenüber Nummer 22
  • Roter Berg
  • Pötzleinsdorfer Schloßpark
  • Floridsdorfer Wasserpark/An der Oberen Alten Donau gegenüber Nummer 23
  • Donaupark/Kaffeehaushügel
  • Fridtjof-Nansen-Park

Link:

Werbung X