Blutdruck richtig messen

Bluthochdruck zählt zu den häufigsten Erkrankungen weltweit. Eine regelmäßige Blutdruckmessung hilft dabei eine Erkrankung frühzeitig zu erkennen. „Radio Wien“ Apothekerin Elisabeth Sommer erklärt, wie man richtig Blutdruck misst.

Je früher man über seine Blutdruckwerte Bescheid weiß, desto früher kann man Beschwerden gegensteuern und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Daher sollte ein Blutdruckmessgerät Bestandteil jeder gut sortierten Hausapotheke sein. Denn nur durch die Messung kann man erhöhte Werte frühzeitig erkennen und besser behandeln. Allerdings muss man regelmäßig messen: Für die Beurteilung der aktuellen Blutdrucksituation werden 30 Messwerte herangezogen. Gemessen wird an aufeinanderfolgenden Tagen, immer zur selben Uhrzeit und am besten nach dem Aufstehen noch vor dem Frühstückskaffee und einer eventuellen Medikamenteneinnahme.

Sendungshinweis:

„Gut gelaunt in den Tag“, 11. Juli 2017

Eine Selbstmessung zuhause ist mit einem Handgelenks- oder Oberarmgerät möglich. Sitzen sie ruhig und entspannt und achten sie darauf, dass sich der Messpunkt in Herzhöhe befindet. Bei einem Handgelenksgerät kann man das dadurch sicherstellen, dass man die Hand zur gegenüberliegenden Schulter führt. Wenn man ein Oberarm-Messgerät verwendet, muss man darauf achten, dass die Manschette korrekt sitzt.

Blutdruck messen
colourbox.de

Grenzwert: 135/85

Die erhobenen Werte werden in einen Blutdruckpass eingetragen, der ist kostenlos in jeder Apotheke erhältlich. Als obere Grenze für die Selbstmessung zuhause gilt ein Blutdruckwert von 135/85. Eine ärztliche Kontrolle ist dann nötig, wenn 7 von 30 Werten diese Grenze überschreiten. Wer seinen Blutdruck nicht selbst messen kann oder möchte, kann dies jederzeit professionell in der Apotheke durchführen lassen. Aber auch ein Check zwischendurch, ob man bei der Selbstmessung alles richtig macht, ist möglich.

Zur unterstützenden und vorbeugenden Behandlung von Bluthochdruck wird gerne der Weißdorn verwendet. Weißdorn kann als Teezubereitung oder in Form von Dragees eingenommen werden. Zusätzlich zur leicht blutdrucksenkenden Wirkung wird auch die Sauerstoffversorgung des Herzmuskels verbessert.

Werbung X