Transparenter Puder

Farbiger Puder, der zum individuellen Hautton passt, ist aus der täglichen Make-up Routine kaum wegzudenken. Jetzt greifen laut „Radio Wien“-Beauty-Expertin Helga Fiala aber immer mehr Frauen auch zu transparentem Puder.

Transparenter Puder ist, wie der Name schon sagt farblos, das heißt ohne Farbpigmente, wie wir es von herkömmlichem Gesichtspuder kennen. Sein Vorteil: er kann nicht abfärben.

Verwendung transparenter Puder

Transparenter Puder mattiert die Haut, saugt überschüssiges Fett und Feuchtigkeit auf und fixiert das Make-up.

Frau Puder Pinsel Quaste
colourbox.de

Darüber hinaus ist die Konsistenz von transparentem Puder weicher, geschmeidiger und verbindet sich daher besser mit der Haut. Das lässt den Teint natürlicher erscheinen. Das staubig-trockene Erscheinungsbild, das bei herkömmlichem Puder auftreten kann und der Haut ihre Ausstrahlung nimmt, gibt es dabei nicht.

Hier trägt man den Puder auf

Überall dort, wo zuvor cremige Produkte aufgetragen wurden – also Foundation, Concealer, und so weiter – sollte Puder aufgetragen werden.

Tipp: Wenn Rouge oder Bronzer verwendet wird, dann immer nur über transparentem Puder. Nur auf einer Puder-Basis lässt sich die Farbe gleichmäßig verteilen.

Auf ungeschminkter Haut macht Puder nur dann Sinn, wenn die Haut extrem stark glänzt.

So trägt man Puder auf

Mit einer großen Puder-Quaste lässt er sich durch rollende Bewegungen perfekt in die Haut einarbeiten. Dadurch verbindet er sich optimal mit ihr und gleichzeitig hält der Matt-Effekt deutlich länger, als wenn man das Produkt mit einem Puderpinsel aufstäubt.

Tipp: Nicht zu viel Puder verwenden und beim Nachpudern nur die Stellen mattieren, die es wirklich nötig haben.

Was transparenter Puder noch alles kann

Auf Lippen oder Lider aufgetragen, verhindert er das Auslaufen von Lidstrich oder Lippenstift.

Sendungshinweis:

„Radio Wien“ am Wochenende, 21.10.2017

Er kann auch Volumen auf den Wimpern verleihen. Einfach Wimpern einmal tuschen, danach vorsichtig mit einem Pinsel oder Wattestäbchen transparten Puder auf die Wimpern auftragen und erneut tuschen.

Transparenter Puder geht auch als Ersatz für Trockenshampoo durch. Einfach ein wenig Puder in den Haaransatz ein bürsten.

Link:

Werbung X