Was Wien 2016 bewegte

„Wien heute“ blickt zurück auf das Jahr 2016. Politische Ereignisse wie die Bundespräsidentenwahl und der Mordfall vom Brunnenmarkt prägten das Jahr ebenso wie die Geburt der Panda-Zwillinge in Schönbrunn.

Sendungshinweis: „Wien heute“, 25. bis 27. Dezember 2016

Der Streit um die Mindestsicherung, der Tod von Manfred Deix, streikende Ärzte oder eine Sex-Ausstellung auf Rekordkurs: 2016 war viel los in der Stadt. Ab 25. Dezember blickt „Wien heute“ in einem Jahresrückblick in drei Teilen auf ein bewegtes Jahr zurück.

Teil 1: Jänner bis April

Im ersten Teil geht es unter anderem um Desiree Treichl-Stürgkhs Abschied vom Opernball und den „schwierigsten Feuerwehr-Einsatz des Jahres“.

Teil 2: Mai bis August

Im zweiten Teil der Jahresrückblicke spricht „Wien heute“ u.a. mit dem Witwer des Mordopfers vom Brunnenmarkt in Ottakring.

Teil 3: September bis Dezember

Im dritten Teil zeigt „Wien heute“ die Bilder vom Brand am Dach des Parlaments. Außerdem zieht das Wien Museum Bilanz zur großen „Sex in Wien“-Ausstellung.

Werbung X