Tatverdächtige Juwelierraub
LPD Wien
LPD Wien
chronik

Juwelier getötet: Fahndung nach Tätern

Nach dem tödlichen Juwelierraub Mitte Oktober im dritten Bezirk ist die Polizei mit ihren Ermittlungen jetzt einen Schritt weiter. Fotos aus einer Videoüberwachungskamera zeigen die Tatverdächtigen, zudem ist Kleidung der mutmaßlichen Täter sichergestellt worden.

Der 74-jähriger Mann ist im Oktober mit tödlichen Verletzungen in einem Juweliergeschäft im dritten Bezirk in der Landstraßer Hauptstraße von Passanten aufgefunden worden – mehr dazu hier Juwelier an Kopf und Oberkörper attackiert. Zwei Männer sollen den Juwelier ausgeraubt und tödlich verletzt haben.

Auf den Überwachungsvideos ist ersichtlich, dass die Verdächtigen ausschließlich Markenkleidung getragen haben. Nach intensiven Ermittlungen stellten die Kriminalisten Kleidungsstücke, die die Verdächtigen bei ihren Raubüberfall getragen haben sicher. Dabei waren ein schwarzes Langarm T-Shirt, eine schwarz-weiße Joggingshose, ein rotes gefüttertes Gilet, ein roter Sweater und auch ein Arbeitshandschuh.

Fotostrecke mit 5 Bildern

Juwelierraub Kleidung Tatverdächtige
LPD Wien
Neben diesem Handschuh haben die Verdächtigen ausschließlich Markenkleidung getragen
Juwelierraub Kleidung Tatverdächtige
LPD Wien
Juwelierraub Kleidung Tatverdächtige
LPD Wien
Juwelierraub Kleidung Tatverdächtige
LPD Wien
Juwelierraub Kleidung Tatverdächtige
LPD Wien

Polizei bittet um Hinweise

Uudem gibt es Fotos aus einer Üebrwachungskamera beim Rochusmarkt. Darauf zu sehen, die zwei Verdächtigen auf dem Weg zum Tatort. Nachdem sie einen 74-jährigen Juwelier in seinem Geschäft in der Landstraßer Hauptstraße erstochen haben sollen, flüchteten sie mit zahlreichen Schmuckstücken. Nach wie vor unklar ist, ob der Juwelier im Zuge des Raubüberfalls getötet wurde oder ob es ich um einen Racheakt gehandelt hat. Für Hinweise auf die Verdächtigen, hat der „Verein der Freunde der Wiener Polizei“ 5.000 Euro ausgelobt.